Bornholm’s wilde Küste

Unser erstes Ziel auf der Reise nach Norwegen war die dänische Insel Bornholm. In der Schweiz ist diese recht unbekannt, jedoch wird sie im Sommer von sehr vielen deutschen Gästen besucht. Auch ich habe vorher noch nie von der Insel gehört und war daher gespannt, was die Insel so fotografisch hergeben würde.

Am meisten fasziniert hat mich der Norden der Insel mit den schroffen Felsen. Dort konnte ich an einem Abend und Morgen atemberaubende Lichtstimmungen festhalten. Bei der Nachbearbeitung der Bilder hat es mich umso mehr erstaunt, dass dieselbe Küste mit verschiedenen Lichtstimmungen wieder komplett anders aussieht.

Am Abend kurz vor Sonnenuntergang

norwegenWEB-1 norwegenWEB-1-9

Eine düstere Stimmung in der blauen Stunde

norwegenWEB-1-2

Am Morgen zogen Gewitter über dem Meer hinweg und mit dem ersten Morgenlicht entstanden beinahe schon kitschige Farben

norwegenWEB-1-7 norwegenWEB-1-4 norwegenWEB-1-5 norwegenWEB-1-8

Auch in den Genuss eines Regenbogens konnte ich noch kommen.

norwegenWEB-1-3

Die Besenheide stand ausserdem voll in der Blüte

norwegenWEB-1-6

Der Abstecher nach Bornholm hat sich auf jeden Fall gelohnt.