Seeadler

Seeadler haben mich schon als kleines Kind fasziniert. Daher kam gegen Ende meines Norwegen Aufenthaltes immer mehr der Wunsch auf, diese majestätischen Tiere in freier Wildbahn zu erleben und zu fotografieren. Viele fragen sich wohl beim Betrachten der Bilder, wie man dies denn nun anstellt. Man hat natürlich die Möglichkeit dies auf eigene Faust zu tun und einiges an Zeit zu investieren, um die Tiere zu beobachten, ihr Bewegungstmuster kennen zu lernen, um sie danach zu fotografieren. Das ist grundsätzlich auch meine bevorzugte Vorgehensweise bei der Tierfotografie, da man so sehr viel über die Tiere lernt. Je nach Tierart kann dies aber auch mal mehrere Jahre Zeit in Anspruch nehmen. Wenn man diese Zeit nicht investieren möchte oder kann, bleibt einem meistens nicht viel anderes übrig als sich einem lokalen Guide anzuschliessen, der diese Arbeit bereits über lange Zeit gemacht hat. Genau das habe ich bei den Seeadlern ausnahmsweise getan.

Begleitet von Möwen sind wir mit dem Boot zu den Seeadlern losgezogen. Auch wenn es schon fast Mittag war, kommt die Sonne zu dieser Jahreszeit nur sehr kurz über den Horizont.

ah-2015-1-6

Bei diesem Licht war die Actionfotografie mit kurzen Verschlusszeiten eine echte Herausforderung. Solange noch kaum Licht vorhanden war, versuchte ich mit längeren Verschlusszeiten scharfe Bilder zu machen.

ah-2015-1-11

Die tiefe Sonne zauberte wünderschöne Lichtreflektionen aufs Wasser.

ah-2015-1-10

Seeadler mit Beute im Gegenlicht.

ah-2015-1-14

Als die Sonne dann doch für eine kurze Zeit die Landschafft erhellte konnte ich mich endlich den klassischen Actionbildern widmen.

ah-2015-1-15 ah-2015-1-12 ah-2015-1-8 ah-2015-1-18 ah-2015-1-20

Ein genialer Tag bei den Seeadlern!