Polarfüchse

Seit etwas mehr als zwei Wochen bin ich nun in Norwegen und habe schon unglaublich viel gesehen und erlebt. In diesem Blogeintrag möchte ich die Bilder von meinem bisherigen Highlight zeigen.

Ein verlängertes Wochenende nutzen wir um den Dovrefjell Nationalpark zu besuchen. Mein Ziel für den Ausflug stand von Anfang an fest: Ich wollte versuchen Polarfüchse zu finden und fotografieren. Nachdem der erste Tag für die Anreise und das Einrichten des Camps drauf ging, wollte ich den zweiten Tag voll und ganz der Wildlife Fotografie widmen. Also klingelte um 5:00 der Wecker und die grosse Suche ging los. Die Moschusochen konnte ich rasch finden und auch fotografieren, aber wie schon erwartet konnte ich anfänglich keine Spuren von Polarfüchsen finden. Also widmete ich mich den Moschusochen und hatte die Hoffnung auf Polarfüchse bereits beinahe aufgegeben. Auch das Warten vor einem vermeidlichen Polarfuchsbau blieb erfolglos. Dann jedoch berichteten mir zwei Mitstudierende, dass sie einen Polarfuchsbau gefunden haben. Wieder voller Motivation habe ich den Ort aufgesucht und dort auf die Tiere gewartet. Die doch schon recht kalten Temperaturen und der starke Wind machten das Warten zu einer Tortur. Auf einmal jedoch konnte ich in meinem Augenwinkel etwas entdecken: Ein Polarfuchs schaute aus seinem Bau. Mit Vorsicht konnte ich die ersten Bilder machen und die Polarfüchse haben sich schnell an meine Anwesenheit gewöhnt.

Ein adulter Polarfuchs vor seinem Bau.

norwegenWEB-1-30 norwegenWEB-1-23 norwegenWEB-1-34

Auch ein Jungtier zeigte sich für längere Zeit.

norwegenWEB-1-29 norwegenWEB-1-32 norwegenWEB-1-24

Als das Licht dann immer schlechter wurde und ich beinahe durchgefroren war, bin ich erschöpft aber überglücklich zu unserem Camp zurückgekehrt. Was für ein Tag!